Prophylaxekonzepte für Kinder und Jugendliche

Heutzutage ist ein völlig gesundes, also karies –und füllungsfreies Gebiss keine Utopie mehr.

Die Grundlagen für lebenslang gesunde Zähne werden allerdings in der frühen Kindheit gelegt.

Was hier versäumt wird, kann nie wieder gut gemacht werden. Einen kranken Zahn kann man zwar reparieren, er bleibt aber ein Leben lang krank.

Durch moderne Zahnmedizin und spezielle Verfahren in der Kinder-Zahnheilkunde ist heute ein angst- und schmerzfreier Zahnarztbesuch möglich. Voraussetzung dafür ist ein speziell entwickeltes kindgerechtes Praxiskonzept, wie wir es mit unserem Kinder-Zahnzentrum geschaffen haben.

Die bakterielle Besiedelung der Zahnoberflächen beginnt bereits mit dem Durchbruch der ersten Milchzähne.

Bei unzureichender Pflege und fehlender Prophylaxe steigt das Risiko einer kariösen Zerstörung mit jedem Lebensjahr deutlich an. Zwar werden die Milchzähne etwa ab dem 6. Lebensjahr durch die bleibenden ersetzt. Sie spielen jedoch als Platzhalter eine wichtige Rolle.

Mit einem frühzeitigen Milchzahnverlust gerät die Reihenfolge des Zahnwechsels durcheinander; eine spätere kieferorthopädische Behandlung ist vorprogrammiert. Der erste Zahnarztbesuch sollte daher nach dem vollständigen Durchbruch der Milchzähne erfolgen, also etwa mit 2 Jahren.

Die spielerisch Bedeutung der Zahnpflege...

Ein wesentlicher Baustein der Prophylaxe für Kinder ist es, ihnen schon in frühen Jahren spielerisch die Bedeutung der Zahnpflege und Mundhygiene nahe zu bringen. Dazu gehört auch die Entfernung bakterieller Beläge und die Messung des Entzündungsgrades des Zahnfleisches. Zusätzlich werden die Zähne mit fluoridhaltigen Präparaten behandelt und die bleibenden Seitenzähne mit lichthärtendem Material versiegelt, um sie wirksam gegen Kariesbakterien zu schützen.

Durch die konsequente Durchführung dieser Maßnahmen stehen die Chancen für gesunde Zähne bis ins hohe Alter sehr gut.

Bei Fragen erreichen Sie uns unter Tel.: +49 (0)30 609 709 100